Zurück zu: Thyristorsteller

EPack Thyristorsteller Eurotherm

DruckenE-Mail
EPack ist ein kompakter Leistungssteller von Eurotherm, der äußerste Funktionalität mit einfacher Bedienung und Setup kombiniert.
EPack-Range-500x500
epack-power-controller-500x500
EPack-1PH_32A-3-4-500x500
EPack-1PH_32A-500x500
Beschreibung

Datenblatt 1Ph / 2Ph / 3Ph / Broschüre

EPack ist ein kompakter Leistungssteller von Eurotherm, der äußerste Funktionalität mit einfacher Bedienung und Setup kombiniert. Moderne, frei konfigurierbare Betriebsarten ermöglichen eine optimale Anpassung auf die Lastcharakteristik und gewährleisten damit eine maximale Prozesseffizienz. EPack ist flexibel einstellbar und über einen Softwarekey können bei Bedarf weitere Funktionen und Erweiterungen freigeschaltet werden.

 

Nennwerte und Bauformat

EPack Leistungssteller sind für Lastströme von 1 bis 125 Ampere, mit einer Betriebsspannung von 100 bis 500 V, ausgelegt. Das kompakte Bauformat ist für DIN-Schienen- oder Wandmontage geeignet und in zwei Breiten, abhängig vom Laststrombereich (16 A bis 32 A oder 40 A bis 100 A oder 125A), verfügbar. Das Gerät ist im normalen Betrieb für Temperaturen bis 45 °C ausgelegt. Es gibt optional zwei Hilfsspannungen mit entweder 24 VAC/DC oder 100-500 VAC.

 

Anzeige

Das klare, hochauflösende 1,5“ TFT Display bietet alle notwendigen Informationen über Betrieb und Konfiguration. Das beinhaltet Alarmanzeige sowie Prozess- und Betriebsdaten, wie z. B. nominale Last, Lastspannung und Energieverbrauch. Tritt ein Fehler auf, erscheint eine Klartextmeldung, die eine präzise Lokalisierung des Fehlers und eine schnelle Behebung garantiert. Ausfallzeiten werden damit auf ein Minimum reduziert.

 

Applikationen

 

Kommunikation

Der EPack Leistungssteller verfügt standardmäßig über Ethernet Kommunikation und einem Dual-Port Switch, so dass mehrere Geräte in Reihe geschaltet werden können (daisy chained). Mit Standard Ethernet Protokollen wie z. B. Modbus/TCP, wird die Integration in eine bereits bestehende Anlage und die Kommunikation mit anderen Geräten wie z. B. Temperatur- und Prozessreglern, SPS, SCADA und Überwachungssystemen, vereinfacht.

Übergeordnete Systeme können auf Diagnose und Bedienparameter zugreifen und damit den Gesamtprozess optimieren. Der „Plug and play“ Ethernet Anschluss wird über "zero configuration" Protokoll zur Verfügung gestellt.
Mit Standard Spannungs- und Stromeingängen unterstützt der EPack analoge Kommunikation für Leistungssollwerte.